Vorsicht, Sturzgefahr: Im Herbst häufen sich Garten-Unfälle

Wenn es im Herbst schon am späten Nachmittag dunkel wird und nasses Laub die Gehwege rutschig macht, ist auch rund um das eigene Haus besondere Vorsicht geboten. Beim kurzen Gang zum Gartenschuppen oder dem Stutzen von Ästen und Ranken ist schnell ein Unfall passiert.

Der Versicherer HDI rät daher zu erhöhter Vorsicht im Herbst.

Unfallgefahr im Garten„Im Herbst verletzen sich viele Versicherungsnehmer in ihrem eigenen Garten“, berichtet Frank Manekeller, Leiter Privat-Schaden und Produktmanagement von HDI, „Oftmals liegt das an der herbstlichen Witterung und mangelnden Sicherheitsvorkehrungen. Unfälle, die nicht auf dem Arbeitsweg, sondern auf dem eigenen Grundstück in der Freizeit passieren, sind nicht über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Hier greift nur eine private Unfallversicherung.“

Gartenbeleuchtung: Wege sichern

Wer im Herbst rund um das eigene Haus unterwegs ist, sollte vor allem auf eins achten: die richtige Beleuchtung. Alle Treppen und Wege, die Hausbesitzer oder Besucher gehen, sollten ausreichend beleuchtet und Treppen, falls nötig, mit einem Geländer ausgestattet sein. Mit Bewegungsmeldern lässt sich eine besonders effiziente Beleuchtung einrichten. Unbedingt empfiehlt es sich, auch bei kurzen Wegen die Hauspantoffeln durch festes Schuhwerk zu ersetzen.

Herbstliche Gartenarbeit: Unfälle vermeiden

Im Herbst steht für viele Hausbesitzer die Gartenarbeit im Mittelpunkt. Wer Hecken stutzen, Rosen und Stauden beschneiden und seine Dachrinne vom Herbstlaub befreien möchte, der muss nicht selten auch an nassen Tagen auf die Leiter steigen. Dabei ist in dieser Jahreszeit besondere Vorsicht bei der Gartenarbeit angebracht. Ob auf der Leiter oder auf von nassem Laub rutschigen Wegen – viele Hobby-Gärtner verletzen sich durch Stürze. Auch das richtige Werkzeug kann helfen, Unfälle bei der Gartenarbeit zu vermeiden. Werden beispielsweise Scheren mit langem Griff verwendet, kann die Leiter gleich im Schuppen bleiben. Müssen Gartenliebhaber dann doch einmal hoch hinaus, gilt es, die Leiter immer auf ebenem Grund aufzustellen und richtig auszubalancieren.

Unfallversicherung: passgenaue Vorsorge schaffen

„Zur finanziellen Absicherung von Unfällen auf dem eigenen Grundstück ist es wichtig, eine private Unfallversicherung abzuschließen“, erklärt Frank Manekeller von HDI, „Im Angebot von HDI entscheiden Versicherungsnehmer dank der modularen Produktstruktur selbst, welche Inhalte sie bei ihrer privaten Unfallversicherung einschließen und welche sie ausklammern möchten – je nach individueller Situation. Denn eins ist sicher: Im eigenen Garten gibt es immer etwas zu tun.“

QUELLE: na presseportal (ots) / HDI Versicherung AG

 

{fcomment}

Menü schließen